Public Information Platform

Radio Island: Radioshow #29

In der 29. Ausgabe gibt es einen kritischen Beitrag zur "Bürgerrechtsbewegung Solidarität" (BüSo) und einen Beitrag zum Dokumentarfilmer "Peter van Sand".

In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit der BÜSO. Sie glauben an eine britisch-jüdische Weltverschwörung, fordern die D-Mark zurück und wollen Arbeitsplätze durch den Bau der Eurasischen Landbrücke schaffen. Traurige Spinner oder eine echte Bedrohung? Ob und wie sich die Linke damit auseinandersetzen sollte, wollen wir in diesem Beitrag beleuchten.

Im zweiten Teil wandern wir auf Spuren des Dokumentarfilmers Peter van Sand. Er war Mitbegründer des Leipziger Dok-Filmfestivals. 1984 wurde er vom SED-Regime wegen "Verbreitung von Unwahrheit über das Volk der Deutschen Demokratischen Republik" zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt. 1986 gelang ihm die Flucht in die BRD. Um das zu vertuschen, wurde er von der DDR für tot erklärt. Heute macht er in Hamburg wieder Dokumentarfilme. Fake? Lasst Euch überraschen?

Streaming / Datum: 2006-11-10 /

Playliste:

Streaming

Radio Island

Radio Island ist eine Coproduktion von Conne Island und public information platform. Seit 1. August 2004 ist jeden Monat eine Radioshow zu hören. Es geht um Pop & Politics - in jeder Sendung gibt es einen Schwerpunkt zu wechselnden Themen, Reportagen, Berichte und natürlich jede Menge Musik. Die Shows könnt Ihr Euch als Stream anhören oder downloaden, Radio Island gibt es aber auch auf UKW: in Leipzig auf Radio Blau unter UKW 99,2 MHz (Süd), 94,4 Mhz (Nord) und 89,2 Mhz (Ost), in Halle auf Radio Corax und in Hamburg auf Radio FSK.
Tune in!

Wir freuen uns über Feedback an radio_island [at] web.de

derzeit wg. Serverumzug nicht erreichbar